Tetenb├╝ll 2016 im Bild - 365+1 Tag - September 2016

 

 

 

Tetenbüll 2016 im Bild 365+1 Tag

 

Donnerstag, 1. September 2016
 
Watt für ein Leben!? Leben im und am Watt. Wattleben eben!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freitag, 2. September 2016
 
Was macht dieser Schmetterling eigentlich hier im Heu? Wieso überhaupt der Schmetterling? Die Gattung heißt doch Vanessa und das ist m. E. weiblich, oder? Und dann nennt man dieses Exemplar noch Admiral statt Admiralin. Das stimmt doch hinten und vorne nicht!
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Samstag, 3. September 2016
 
Schöne weite Aussichten wie hier am Klosterweg im Wasserkoog.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Sonntag, 4. September 2016
 
Heute ging die Eiderstedter Kultursaison 2016 zu Ende, für mich verbunden mit zwei besonderen Highlights: Besuch des Haubargs Trindamm in Tetenbüll und der Fotoausstellung im Packhaus in Tönning. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Wetter war zwar miserabel, aber nicht einmal halb so schlimm wie angesagt. Rechts ein kleiner Ausschnitt des idyllischen Haubarg-Gartens. Herzlichen Dank an Herrn Hinrichs für die prima Haubarg-Führung.
 
 
 
 
   
Montag, 5. September 2016
 
Alles hat zwei Seiten eine Tür auch.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Dienstag, 6. September 2016
 
Fotostreifzug durch den eigenen Garten, vielleicht findet man ja etwas Interessantes. Und siehe da, zwei Schmetterlinge. Mehr brauche ich für heute nicht. Dabei hatte ich vorher einen "Fotounfall", den ich für das Wochenfoto genutzt habe.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Mittwoch, 7. September 2016
 
Endlich Schule! Herzlich willkommen in der Grundschule Tetenbüll. Die Kinder hatten zuvor schon mächtig Spaß in der Kirche, hoffentlich nun auch in Zukunft in der Schule. Einige Schultüten waren fast so groß wie der/die Erstklässler/in.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Donnerstag, 8. September 2016
 
Nicht jeder geht ja in der Grundschule ein und aus, insofern wissen viele nicht, dass im Eingangsbereich (fast) immer eine besondere Dekoration aufgebaut ist. Derzeit werden die neuen Grundschüler/innen ganz herzlich begrüßt. Ich finde das eine sehr nette Geste und pfiffige Idee.
 
 
 
 
 
 
 
   
Freitag, 9. September 2016
 
Hoch über uns läuten die Glocken St. Annas morgens um 6, mittags um 12, abends um 18 Uhr, manchmal zusätzlich auch zu anderen Zeiten. Die Glocken rufen uns zum Gottesdienst, kündigen schöne, manchmal aber auch traurige Ereignisse an. Sie geleiten uns freudig ins neue Jahr. Das 6-Uhr-Läuten höre ich beispielsweise ganz selten, obwohl ich bei offenem Fenster mehr oder weniger direkt daneben schlafe. Das 18-Uhr-Läuten wird von den Eltern auch das "Kinder-kommt-nach-Hause-Läuten" genannt, wenn's die Kinder denn überhaupt mitbekommen vor lauter Spieleifer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Samstag, 10. September 2016
 
Tatsächlich bringt unsere Magnolie jetzt die dritte Blüte hervor, wahrscheinlich sogar mehr als bei der zweiten Blüte im Juli. Dafür gibt es in diesem Jahr wohl weniger Balgfrüchte als in früheren Jahren, zumindest habe ich bisher nur eine kleine entdeckt (unten).
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Sonntag, 11. September 2016
 
Mal wieder ein Sonnenuntergang am Kaltenhörner Deich, hier an der neuen Lahnung in Farbe und schwarzweiß. Ich war etwas spät dran, so dass ich leider keine Zeit mehr hatte, um auf ein Superweitwinkelobjektiv zu wechseln und die vielen Schafe auf der linken Deichseite mit aufs Bild zu bannen.
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Montag, 12. September 2016
 
Sonnenaufgang am Tetenbüllspieker heute um 06:45 Uhr, fast wie ein Sonnenuntergang. Mehr schöne Bilder von diesem morgendlichen Naturschauspiel gibt es bei meinen Monatsfotos.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Und die gleiche Sonne geht am gleichen Tag auch wieder unter, natürlich auf der anderen Seite des Spiekers um ca. 19:45 Uhr.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Dienstag, 13. September 2016
 
Ich bin heute wieder früh aufgestanden (früh für mich!), um den Sonnenaufgang mit meiner geliebten Baumgruppe am südlichen Dorfrand Tetenbülls aufzunehmen. Das Pferd auf der rechten Seite war kurzzeitig ein Zusatzbonus, es verschwand aber ziemlich bald von der Bildfläche, wie man auf dem weichgezeichneten Foto unten sehen kann.
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Ausnahmsweise gibt es heute sogar ein drittes Tagesfoto. Im Norderheverkoog fand ich dieses Motiv mit Rinderherde bei Sonnenuntergang. Man muss dieses Superspätsommerwetter ausnutzen solange es uns erhalten bleibt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Mittwoch, 14. September 2016
 
Wo ist das Gras nun leckerer, land- oder seeseitig? Da diese Schafe sich nicht entscheiden können, bleiben sie erst einmal auf der Deichkrone stehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Donnerstag, 15. September 2016
 
Eigentlich hatte ich am Vorabend nach einem anderen Sonnenuntergangsmotiv Ausschau gehalten, ohne etwas Bestimmtes im Hinterkopf zu haben. Dann hielt ich eher zufällig an einer Stelle am Rehmstackerdeich an und fand am Wegesrand zum steil abfallenden Grabenhang hin diese verblühenden Sonnenblumen inmitten anderer bunter Sommerblumen. Deshalb nenne ich dieses Foto "Sonnenblumenuntergang".
 
 
 
 
 
   
Freitag, 16. September 2016
 
Das supertolle Spätsommerwetter soll sich ja dem Ende neigen, weshalb ich noch schnell einen weiteren Sonnenuntergang einstreue.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Samstag, 17. September 2016
 
Beim Schmökern schaute ich im Wintergarten beiläufig auf eine Muschel-Tischdekoration neben mir. Meine Frau war nicht begeistert, dass ich ihr drei Muscheln entwendete, um sie als Makro zu fotografieren. Während man beim ersten Foto noch nicht so ganz genau sagen kann, was es denn sein könnte, so ist es beim zweiten absolut klar.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Sonntag, 18. September 2016
 
Die Vollmondphase geht leider unfotografiert vorbei, denn gestern war es völlig bedeckt und heute zu stark, um noch etwas Vernünftiges zustande zu bringen. Dafür habe ich eine schöne Abendstimmung am Wulfenbüller Weg eingefangen, beim unteren Foto mit unendlich vielen Krähen, die sich jetzt in Tetenbüll breitmachen.
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Montag, 19. September 2016
 
Jeder Bonsai hat ja so seine Eigenarten, auch dieser hier: Nur eine kleine Krone (andeutungsweise zu sehen), kaum einen Stamm, sondern vor allem drei oberirdische, dicke Wurzeln, und viele feingliedrige unter und über der Erde.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Dienstag, 20. September 2016
 
Leichter Wellengang bei Flut in unserem Hafen Everschopsiel / Tetenbüllspieker.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Mittwoch, 21. September 2016
 
In Hamburg gibt es einen Grasbrookhafen, Brook = Sumpf. Bei uns wächst auch Gras im Hafen und bei Flut (wie gestern) werden Teile des Festlandes im Deichvorland überflutet, was teils recht sumpfige Flecken ergibt. Dennoch kein Grund, unseren Hafen umzubenennen.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Donnerstag, 22. September 2016
 
Die Deichbauer sind vollauf damit beschäftigt, neue Lahnungen zu bauen und alte zu reparieren. Ihre Gerätschaften liegen im und am Hafen, die Bestände an Pfählen und Reisig sind stark geschrumpft. Bis zu den Herbststürmen möchte man wohl fertig werden mit diesen Arbeiten.
 
 
 
 
 
 
 
   
Freitag, 23. September 2016
 
Hallo, ich bin's mal wieder, Benny. Ich habe heute meinen 1. Geburtstag. Ich weiß auch schon, was ich geschenkt bekomme: eine Wiener. Woher ich das weiß? Ich kann sie schon riechen! Aber warum muss ich noch so lange auf sie warten? Ist ja wie's Warten aufs Christkind, und dabei ist Weihnachten ja noch nicht mal in Sicht.
 
 
 
 
 
 
 
   
Samstag, 24. September 2016
 
Noch ein schönes Landschaftsfoto im Norderheverkoog in Farbe und schwarzweiß. Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Umwandlung in schwarzweiß so viel Freude machen würde.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
Sonntag, 25. September 2016
 
Die untergehende Sonne überstrahlt den davor stehenden, lichten Baum, so dass von ihm rein gar nichts zu sehen ist.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Montag, 26. September 2016
 
Schafstankstelle am Wulfenbüller Weg.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Dienstag, 27. September 2016
 
Wir haben in Tetenbüll ja nur wenige markante, hohe Strukturen, die sich für ein Zoom-in-Foto besonders gut eignen. Deshalb habe ich es einmal mit einem Hochspannungsmast bei der Grundschule versucht. Das Wochenfoto für diese Kalenderwoche mit Wolken-Zoom-in ist ähnlich entstanden.
 
 
 
 
 
 
 
   
Mittwoch, 28. September 2016
 
Das heutige Foto strahlt eine gewisse Trostlosigkeit aus. Alles scheint verlassen zu sein. Der Basketballkorb hat auch schon einmal bessere Zeiten gesehen. Die kleinen Schuten des Küstenschutzes liegen im Watt auf Grund. Keine Menschenseele ist zu sehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Donnerstag, 29. September 2016
 
Da reiht sich dieses Foto des Rettungsballs an der Badestelle im Hafen Everschopsiel / Tetenbüllspieker irgendwie nahtlos in das gestrige Foto ein.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
Freitag, 30. September 2016
 
In Kaltenhörn tun sich diese Kühe in einem kleinen Hain direkt unterhalb der zweiten Deichlinie gütlich an leckerem Heu. So wie die geguckt haben kommt es wohl nicht häufig vor, dass jemand anhält und sie beobachtet und fotografiert.
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Wenn Sie Michael Weineck Feedback geben möchten, dann schreiben Sie ihm bitte eine Email. Falls Sie sich auf ein bestimmtes Foto beziehen, dann sagen Sie ihm bitte, um welches es sich handelt.

 

Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Monat, um sich die Tagesbilder anzusehen.

 

JANUAR FEBRUAR MÄRZ APRIL
MAI JUNI JULI AUGUST
       
SEPTEMBER OKTOBER NOVEMBER DEZEMBER

 

Gedruckt aus: © 2017 Tetenbüll - das Herzstück Eiderstedts