Freiwillige Feuerwehr Tetenb├╝ll - JHV 16.01.2015

 

Personelle Veränderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Tetenbüll

Auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tetenbüll am 26. Februar 2015 wurde OLM Dirk Kösling als Schriftführer und Jugendwart verabschiedet. Als neuer Schriftführer wurde HFM** Matthias Thiesen und als neuer Jugendwart LM Christian Andresen gewählt. Benny Lorenzen unterstützt weiterhin den Jugendwart.


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tetenbüll am 16.01.2015

Wehrführer Oliver Tetzlaff begrüßte die Gäste Bürgermeister Thomas Lorenzen (Tetenbüll) und Dieter Heisterkamp (Katharinenheerd), Amtswehrführer Heinz-Dieter Hecke, Detlef Clausen und Maike Clausen (Polizei Garding), Pastor Holger Beermann, Ralf Oldehus und Jan Kerpies (THW Tönning), Stellvertretender Amtsvorsteher und Bürgermeister Kurt Eichert (Poppenbüll), Udo Rahn (Presse), Michael Weineck (Ortskulturring/Internet/Kassenwart) sowie aus der Ehrenabteilung Erich Asmussen und Adolf Theede. Es folgte eine Schweigeminute für das verstorbene Ehrenmitglied Bernhard Warnsholdt. Als neues Mitglied wurde Andreas Jöns aus der Jugendfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr übernommen.

Mit 25 anwesenden Mitgliedern wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt und anschließend das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 10.01.2014 durch Schriftführer Dirk Kösling verlesen.

 

 

Es folgte der Jahresbericht des Wehrführers Oliver Tetzlaff – Kurzfassung:

21.02.2014: Biikebrennen der Jugendfeuerwehr, unterstützt durch die Erwachsenen.

11.03.2014: Verkehrsunfall B202 Höhe Schüttkobenweg (Kollision Motorrad/Schaf).

28.04.2014: Fehlalarm im Seniorenheim Rohde (defekter Rauchmelder).

01.05.2014: Schwelbrand im Seniorenheim Rohde (verursacht durch Heimbewohner), gelöscht durch das Personal vor dem Eintreffen der Feuerwehr.

08.05.2015: Frühjahrsputz Feuerwehrgerätehaus/Gemeindehaus (8 Kameraden vor Ort, nächstes Mal gerne mehr!).

14.05.2014: Kinderfest in Tetenbüll mit Kistenstapeln, Feuerwehrrundfahrten und Grillen.

20.06.2014: Fehlalarm im Seniorenheim Rohde (erneut defekter Rauchmelder).

19.07.2014: Sommerfest in Katharinenheerd mit Feuerwehrrundfahrten, beim Tauziehen Titel leider nicht verteidigt (2. Platz).

27.07.2014: Selbstentzündung eines Heustapels, Transport ins Freie durch den Landwirt, Ablöschen des Heustapels.

06.08.2014: Leitstelle meldete Gebäudebrand im Friddenbüller Weg, es handelte sich aber um ein angemeldetes, genehmigtes Feuer im Kirchdeich, alles unter Kontrolle.

09.08.2014: Öffentliches Grillfest, gut besucht.

14.08.2014: Nachbarschaftshilfe in Garding, Großteil eines Reetdaches brannte, Wasserversorgung vom Stadtwald zur Brandstelle, Atemschutzüberwachung für Tetenbüll/Welt/Tating, Abschnittsleitung.

20.09.2014: Fehlalarm im Seniorenheim Rohde (technischer Defekt).

26.-28.09.2014: Besuch bei der Partnerwehr in Lengefeld (80-jähriges Jubiläum, 40 Jahre Partnerschaft), herzlicher Empfang, Ausflug mit Trecker und Wagen, Feiern.

30.09.2014: Fehlalarm im Seniorenheim Rohde (Reinigungsarbeiten).

25.10.2014: Gemeinsame Alarmübung Tetenbüll/Tating im Seniorenheim Rohde, Rettungsübung von Personen unter Atemschutz.

08.11.2014: Kameradschaftsabend der aktiven und passiven Mitglieder (66 Personen), alte und neue Fotos der Treffen mit den Lengefeldern sowie ein alter Film über den Amtsfeuerwehrtag in den 60er Jahren wurden gezeigt.

21.11.2014: Nachbarschaftshilfe in Garding, Wasserversorgung vom Karpfenteich, Unterstützung der Löscharbeiten im hinteren Gebäudeteil, auch durch Atemschutzträger, Einsatz der Multi-Cut-Säge (Dachöffnung zum Löschzugang).

Jahr 2014: 9 Dienstübungen, mit durchschnittlich 16 Kameraden sehr gut besucht, zusätzlich 6 Funkübungen, ebenfalls gut besucht.

 

Es folgte der Jahresbericht des Jugendwartes Dirk Kösling – Kurzfassung:

Aktuell zählt die Jugendfeuerwehr 18 aktive Mitglieder, davon 5 Mädchen – bravo!

10jähriges Jubiläum der Jugendfeuerwehr steht im November 2015 an.

Sehr aktive Dienstübungsabende, viele erfolgreiche Prüfungsabnahmen, gemeinsame Unternehmungen.

 

    

 

Kassenwart Gonne Hansen berichtete über eine letztlich erfreuliche Kassenlage, der Rückgang war bedingt durch diverse Investitionen und die Reise nach Lengefeld, die finanziell aus der Gemeinschaftskasse unterstützt wurde. Anschließend berichteten die Kassenprüfer über ihre Prüfung. Es gab keine Beanstandungen, der Vorstand wurde entlastet.

 

    

    

    

 

Danach standen die Ehrungen und Beförderungen an:

25 Jahre: Marco Asmussen, geehrt durch Bürgermeister Thomas Lorenzen.

30 Jahre: Jan-Jacob Lorenzen, geehrt durch Wehrführer Oliver Tetzlaff.

Udo Rohde, HBM** wurde einstimmig zum Ehrenwehrführer ernannt.

Christian Andresen, HFM** zum LM, Tätigkeit Stellvertretender Gruppenführer.

Dietmar Claußen und Andreas Jöns vom Anwärter zum FM.

Norman Jens vom FM zum OFM.

Hendrik Brandt und Ralph Martens vom OFM zum HFM.

Gonne Hansen (Tätigkeit Kassenwart), Armin Johns (Stellvertretender Gerätewart, aktiv in der Jugendfeuerwehr), Dirk Lorenzen (Atemschutzbeauftragter) und Simon Rohde (Sicherheitsbeauftragter) vom HFM** zum HFM***.

 

 

Bei den anstehenden Wahlen gab es folgende Ergebnisse:

Es wurde für offene Wahlen plädiert.

Schriftführer Dirk Kösling wurde im Amt bestätigt, stand letztmalig zur Verfügung, wünschte sich einen Nachfolger.

Andreas Luhn wurde zum Stellvertretenden Kassenprüfer gewählt, Norman Jens zum Ersatzkassenprüfer.

In den Festausschuss wurden die Kameraden Christian Andresen, Norman Jens, Simon Rohde und Matthias Thiesen gewählt.

Folgende Lehrgänge wurden abgestimmt:

Truppmann Teil II: Andreas Jöns

Atemschutzgeräteträger: Andreas Jöns

Motorsägenführung: Gonne Hansen, Andreas Luhn

Sprechfunk: Andreas Jöns

Fahrsicherheitstraining: Ralph Martens, Matthias Thiesen, Carsten Gröhn, Dirk Lorenzen

Der neue Dienstplan 2015 wurde verteilt und steht auch im Internet zur Verfügung. In diesem Jahr finden die Dienstübungen wieder jeden 2. Montag im Monat statt. Besondere Termine in 2015:

11.02.2015: Abend der Offenen Tür (Feuerwehrgerätehaus)

21.02.2015: Biikebrennen (Hafen Everschopsiel/Tetenbüllspieker)

24.02.2015: Atemschutzstrecke Niebüll

23.03.2015: Ausarbeitung Funkübung

07.05.2015: Frühjahrsputz (Feuerwehrgerätehaus/Gemeindehaus)

13.06.2015: Kinderfest Tetenbüll (Festwiese/Gemeindehaus)

18.07.2015: Sommerfest Katharinenheerd (Ziel: Tauziehen gewinnen!)

22.08.2015: Öffentliches Grillfest (Feuerwehrgerätehaus)

31.10.2015: Kameradschaftsabend (Gemeindehaus)

03.11.2015: Atemschutzstrecke Niebüll

15.01.2016: Jahreshauptversammlung

 

    

 

Dann hatten die Gäste das Wort. Alle bedankten sich für die Einladung, gratulierten den Geehrten und Beförderten, dankten für die gute Zusammenarbeit bei gemeinsamen Einsätzen, die ehrenamtliche Arbeit und ständige Einsatzbereitschaft, und hofften auf guten Verlauf aller Einsätze ohne persönliche Schäden. Bürgermeister Dieter Heisterkamp übergab ein Geldgeschenk für die Jugendfeuerwehr. Pastor Holger Beermann regte eine Übung im Kirchturm St. Anna an und gab allen Gottes Segen mit auf den Weg.

Wehrführer Oliver Tetzlaff berichtete unter Verschiedenes über die Anschaffung von zwei digitalen Meldeempfängern, die Schließanlage (noch in Arbeit), die Beschaffung einer Atemschutzüberwachungstafel sowie von 20 neuen Helmen. Dafür wurden fast € 1.000 an Spenden eingeworben, u.a. von der Nospa, dem Seniorenheim Rohde, Maler Jan Hansen, „Landstreicher“ Dirk Rathje, Steuerberaterin Carmen Johns und den Familien Kröning und Reitzig. Michael Weineck spendete am gleichen Abend ebenfalls für diesen Zweck. Christian Andresen kümmert sich um die Anschaffung von Sweatjacken. Stefan Kröning hat seine Herzklappen-OP sehr gut überstanden und richtete viele Grüße aus der Reha aus. Oliver Tetzlaff dankte allen Kameraden und deren Ehefrauen für die Unterstützung. Er und Gonne Hansen dankten Michael Weineck für die SEPA-Unterstützung und die Betreuung des Internetauftritts der Freiwilligen Feuerwehr Tetenbüll und der Jugendfeuerwehr und überreichten ihm einen Gutschein für die Spieskommer.

 

Gedruckt aus: © 2017 Tetenbüll - das Herzstück Eiderstedts