Gemeinde Tetenbüll - Abschied Henning Möller

 

Henning Möller endgültig verabschiedet und mit hoher Ehrung ausgezeichnet

 

Nach erfüllten 23 Amtsjahren trat Henning Möller bei der diesjährigen Kommunalwahl nicht mehr als Kandidat für die Gemeindevertretung und das Bürgermeisteramt in Tetenbüll an. Mittlerweile hat er alle Amtsgeschäfte an die jeweiligen Nachfolger übergeben. Die offiziellen Verabschiedungen zu seinen Ehren begannen bereits Anfang August d.J. im Kreise von Familie, Freunden, Nachbarn, politischen Weggefährten, Gemeindevertretern, Mitgliedern des Ortskulturrings und „seiner“ Kulturellen Laienspielgruppe Tetenbüll, in der er seit 30 Jahren erfolgreich als Darsteller aktiv ist. Es folgte der Abschied auf Amtsebene sowie von diversen Organisationen und Gremien Eiderstedts. Anlässlich des 54. Dorfabends am 2. November 2013 gab es den letzten offiziellen Auftritt unseres nunmehr Altbürgermeisters Henning Möller. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Ortskulturrings Thomas Lorenzen und Pastor Holger Beermann ließ er u.a. sein letztes Amtsjahr in launiger Versform Revue passieren.

 

Michael Weineck ließ es sich beim Dorfabend nicht nehmen, seinem Freund und ständigen Diskussionspartner den Dank als Bürger für sein langjähriges Engagement auszusprechen, ein persönliches Engagement, das weit über das übliche Maß hinausging. Henning Möller hat in seinen 23 Jahren als Bürgermeister rd. 3.500 Termine wahrgenommen, d.h. etwa 150 pro Jahr, nahezu alle zwei Tage ein Termin! „Es ist an der Zeit, dass wir heute auch Dir unseren Respekt und unseren Dank entgegenbringen. Du hast Dich um Tetenbüll und uns alle sehr verdient gemacht!“ Diese Worte von Michael Weineck wurden von starkem Applaus der Anwesenden begleitet.

 

Tags zuvor, also am 1. November 2013, wurde Henning Möller in Schleswig durch den Innenminister Schleswig-Holsteins Andreas Breitner mit der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel besonders geehrt. Diese Gedenkmedaille wurde anlässlich des 200. Geburtstages des Reichsfreiherrn Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein am 26. Oktober 1957 gestiftet. Der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein verleiht alljährlich in einer Feierstunde die im Jahre 2009 neu gestaltete Form, nämlich die Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel als tragbare Ehrung. Mit dieser Auszeichnung werden Frauen und Männer gewürdigt, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung erworben haben. Es sollen damit langjähriges Engagement und die Wahrnehmung herausragender Funktionen anerkannt werden. Vorschlagsberechtigt sind die Kreise, die kreisfreien Städte und die Städte über 20.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Aus diesen Vorschlägen wird alljährlich eine begrenzte Anzahl von Persönlichkeiten für die Verleihung ausgewählt.

 

 

In seiner Ansprache sagte Innenminister Andreas Breitner u.a.: „Die kommunale Selbstverwaltung braucht die Leidenschaft zur Übernahme von Verantwortung für das Gemeinwohl. Die Bereitschaft, die eigenen örtlichen Angelegenheiten selbst zu gestalten, könne man zwar nicht verordnen, aber wecken, unterstützen und fördern.“

 

 

Henning Möller erhielt die Freiherr-vom-Stein-Gedächtnisnadel mit folgenden Worten: „Im Jahre 1990 wurde Herr Möller von den Bürgerinnen und Bürgern in die Gemeindevertretung der Gemeinde Tetenbüll gewählt. Diese Mandatstätigkeit wie auch die des Bürgermeisters übte er seit 23 Jahren ununterbrochen aus. Seine Tätigkeit als Gemeindevertreter und langjähriger Bürgermeister der Gemeinde Tetenbüll zeichnete sich durch Weitsicht für regionale und landesweite Entwicklungen aus, deren Auswirkungen er für seine Heimatgemeinde stets im Blick hatte. Herrn Möller gelang nicht nur die Erhaltung des historischen Kolonialwarenladens ‚Haus Peters‘ als Museum, sondern er füllte diese Einrichtung auch mit Leben und konnte dafür weitere ehrenamtliche Kräfte gewinnen. ‚Haus Peters‘ ist zu einer kulturellen Einrichtung gewachsen, die ein nicht zu unterschätzender Baustein auch für den Fremdenverkehr in Eiderstedt ist.“

 

Lieber Henning, die Bürgerinnen und Bürger Tetenbülls danken Dir von Herzen für Deine Tätigkeit im Gemeinderat und als Bürgermeister. Wir alle wünschen Dir alles erdenklich Gute und Gesundheit für die Zukunft.

 

 

 

 

 

 

 

Gedruckt aus: © 2017 Tetenbüll - das Herzstück Eiderstedts