Boßelverein Tetenbüll von 1894 e. V. - Wettkampfarten

   

Feldkämpfe und Standboßeln

Von Januar bis März finden fast jeden Samstag um 13.00 Uhr die traditionellen Feldkämpfe statt. Dabei schwankt die Zahl der Boßler pro Verein zwischen 13 und ca. 30. Nach einem Kampf halten die beiden Vorsitzenden eine kurze Rede über den Kampf. Der Vorsitzende der Verlierermannschaft muss zuerst sprechen und überreicht dem Vorsitzenden der Gewinnermannschaft die im Kampf genutzte Boßel als Anerkennung für den Sieg.

Jedes Jahr finden die Unterverbandsmeisterschaften statt. Die Vereine wechseln sich mit der Durchführung ab. Dabei gibt es das Preis- und Konkurrenzboßeln. Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass man beim Preisboßeln nur eine Serie (3 Wurf) boßeln darf, während man beim Konkurrenzboßeln beliebig oft nachsetzen kann. Die Vereine stellen A-, B- und teilweise auch C-Mannschaften aus jeweils 6 Boßlern, deren Summe die Vereinsleistung ergibt. Die Leistungen der einzelnen Werfer werden ebenso miteinander verglichen und damit der Unterverbandsmeister ermittelt. Einige Vereine treffen sich nach den Standkämpfen in der Regel am zweiten Wettkampftag zu Ihren traditionellen Feldkämpfen mit meist jeweils 15 Boßlern.

Alle zwei Jahre finden die Verbandsmeisterschaften der Unterverbände des VSHB statt. Auch hier wechseln sich die Vereine mit der Durchführung ab. Es gibt hier nur das Preisboßeln und die Mannschaftswertung. Auch hier treffen sich einige Vereine nach den Standkämpfen in der Regel am zweiten Wettkampftag zu Ihren traditionellen Feldkämpfen mit meist jeweils 15 Boßlern.

In den Vereinen gibt es jedes Jahr das Preis- und Konkurrenzboßeln. Dieses wird meistens im Sommer durchgeführt. Dabei treten die Vereinsmitglieder untereinander um den Sieg an.

 

Ein Feldkampf am Deich...

 

 

... und die obligatorische Rede danach
(hier unser Vorsitzender P.-J. Hansen)

 

 


  

Vergleichskampf Eiderstedt vs. Dithmarschen

Alle zwei Jahre findet zwischen den Unterverbänden Dithmarschen und Eiderstedt ein Vergleichskampf statt. Dabei treten die besten 31 Boßler in einem Feldkampf gegeneinander an. Dieser findet meist im März nach den Feldkämpfen statt.

Landespokalboßeln

Abwechselnd mit dem Vergleichskampf gegen Dithmarschen findet alle zwei Jahre das Landespokalboßeln statt. Dabei treten die besten 10 Werfer der Unterverbände Eiderstedt, Dithmarschen, Steinburg und Norden gegeneinander an. Jeder Boßler absolviert dabei drei Würfe auf einem Stand. Die Meterzahlen werden addiert und damit der siegreiche Unterverband ermittelt.

 


  


Am 1. Mai findet alljährlich das Husumer Nachrichten-Pokalboßeln am Kaltenhörner Deich statt. Dabei treten die besten fünf Werfer aus jedem Verein gegeneinander an. Die Vereine sind in drei Gruppen unterteilt. Es werfen alle Vereine aus der A-, B- und C-Gruppe jeweils gegeneinander. Die A-Gruppe ist die höchste Gruppe. Der letzte der A-Gruppe muss im Folgejahr in der B-Gruppe werfen und dafür kann der erste der B-Gruppe in die A-Gruppe aufsteigen. Analog gilt dies auch für den B-Verlierer und den C-Gewinner. Für jeden Gruppensieger gibt es einen Pokal.

 
 

Vergleichskampf Eiderstedt vs. Oldenburg

Alle zwei Jahre gibt es den inzwischen traditionellen Vergleichskampf zwischen dem Unterverband Eiderstedt und Oldenburg vom FKV. Dabei treten jeweils die besten 30 Werfer gegeneinander an. Diese werden von den Vereinen vorgeschlagen und vom Vorstand des Unterverbandes dann bestimmt

 

Eiderstedter Kiekut-Turnier


Jedes Jahr gibt es auf Eiderstedt im Sommer das Kiekut-Turnier. Dabei treten jeweils die besten zehn Werfer aus Eiderstedt Ost gegen die Werfer aus West und Nord an. Die Boßler werden von den Beisitzern der jeweiligen Bereiche bestimmt
.

 
 

Manns- un Fruunsboßeln

Teilweise wird auch das Manns- und Fruunsboßeln veranstaltet. Dabei treten gemischte Mannschaften aus Männern und Frauen gegeneinander an. Dabei steht das Spaßfaktor natürlich an erster Stelle.

 
 

Wattboßeln

Außerdem gibt es noch das Wattboßeln, dass aber auch unregelmäßig durchgeführt wird. Dabei wird Barfuss im Watt bzw. am Strand geboßelt.

 

 


 

 

Beim Manns- un Fruunsboßeln sowie beim ...

 
 

... Wattboßeln gibt es immer viel zu lachen.

 


   

Feld- und Straßenboßeln

Am ersten Wochenende im September finden die Straßen- und Feldmeisterschaften vom Unterverband Eiderstedt statt. Dabei werden sowohl auf der Straße wie auf dem Feld jeweils zehn Würfe absolviert und addiert. Jeweils drei Boßler aus einem Verein ergeben eine Mannschaft. Die Einzelleistungen werden ebenfalls miteinander verglichen. Dabei werden am Ende die Leistungen aus dem Standboßeln mit herangezogen, um die besten Kombinierer zu ermitteln.

Ca. vier Wochen später gibt es dann jedes Jahr die dazugehörigen Landesmeisterschaften im Straßen- und Feldboßeln aller Unterverbände des VSHB. Dabei treten die zehn besten Werfer der Unterverbandsmeisterschaften an.

 
 

 

Europameisterschaft Straßenboßeln

Deutsche, Europa- und Weltmeisterschaften

Jedes Jahr gibt es deutsche Meisterschaften im Boßeln. Wer vom VSHB daran teil nimmt, wird vorher durch Qualifikationen ermittelt.

Für alle drei Disziplinen finden alle vier Jahre die Europameisterschaften statt. Vom VSHB starten dann in allen drei Disziplinen jeweils 10 Boßler. Diese werden vorher durch drei Qualifikationen ermittelt.

2010 findet erstmalig eine Weltmeisterschaft statt.



 




 

 

 

Europameisterschaft Feldboßeln

 


  

Eiderstedter Boßel-Info "Kiek Ut"

Alle Boßelergebnisse stehen natürlich in den Eiderstedter Boßel-Infos "Kiek Ut". Das Heft erscheint 6x im Jahr.


 

 
Aktuelles

 

 

 


Haus Peters: Aktuelle Herbst- / Winterausstellung von Ole West "Leuchttürme und Mee(h)r" vom 07.10.2017 bis 25.02.2018.