Ortskulturring Tetenbüll - 51. Dorfabend am 30.10.2010

 

51. Dorfabend am 30.10.2010 

Der Vorsitzende des Ortskulturrings Tetenbüll, Thomas Lorenzen, begrüßte die Gäste zum 51. Dorfabend. Mit den Kindern und ihren Eltern im Vorraum und dem Gemischten Chor Tetenbüll / Oldenswort im Hauptsaal war der Kirchspielkrug wieder gut besucht.
 
Die Grundschule Tetenbüll erfreute die Besucher mit einem poppigen Lied, Theodor Fontanes gekonnt gespieltem Gedicht "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" und einem Regenschirmtanz. Weiter unten gibt es die entsprechenden Fotos dazu. Von den Zuschauern gab es viel Applaus und vom OKR-Vorsitzenden den obligatorischen Umschlag.
 
Im Anschluss fing der Gemischte Chor Tetenbüll / Oldenswort die Herbststimmung sehr gut ein und entführte die Zuhörer wieder in ferne Länder.
 



Eigentlich hätten der stimmgewaltige Männerchor des Boßelvereins Tetenbüll von 1894 e. V. auftreten sollen, aber aufgrund von Abstimmungsproblemen konnten nicht genug Sänger aufgeboten werden. Die Boßler hatten im Februar in der Spieskommer eine Niederlage wie einen Sieg gefeiert und nach besten Kräften Boßellieder gesungen. Wir werden uns bemühen, den Boßlerchor für den nächsten Dorfabend zu engagieren.
 
Bürgermeister Henning Möller gab wieder einen "kurzen" Überblick über die Geschehnisse in der Gemeinde und im Amt Eiderstedt des vergangenen Jahres. Wir müssen ihm diese Länge verzeihen, er tut eine ganze Menge für unsere Gemeinde. Danke.
 
Auch Pastor Holger Beermann konnte viel Interessantes aus der Kirchengemeinde berichten. Er endete mit einem Zitat von Martin Luther: "Tritt frisch auf! Tu′s Maul auf! Hör bald auf!"
 

 

Zum Abschluß trat wie immer die Kulturelle Laienspielgruppe Tetenbüll auf. Mehr über diesen Auftritt gibt es –► hier.

 
 

     
     
Fotoimpressionen vom
51. Dorfabend
in Tetenbüll
am 30.10.2010
     
     
   

 
 

 
Aktuelles

 

 

 


Haus Peters: Aktuelle Herbst- / Winterausstellung von Ole West "Leuchttürme und Mee(h)r" vom 07.10.2017 bis 25.02.2018.